Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktuelles aus dem Bezirk Rohrbach

  • Hilfeleistung bei Großschadensfällen

  • Grundlehrgang im Bezirk Rohrbach

Aktuelle Einsätze in ro

Bezirks-Feuerwehrtagung 2018 im Centro in Rohrbach

NACHHALTIGKEIT - WIRKUNG - WERTE, mit diesen drei Begriffen lässt sich das Jahr 2017 aussagekräftig beschreiben.

Welchen Stellenwert das Feuerwehrwesen im Bezirk Rohrbach bereits eingenommen hat, spiegelt sich in den Zahlen des Jahres 2017 wider, so wurden von mehr als 4.500 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden insgesamt 26.561 Stunden an Einsatzzeit bei ca. 2.800 Einsätzen aufgewandt. Umgerechnet ergibt dies 7,8 Einsätze pro Tag.

Bezirksfeuerwehrkommandant Sepp Bröderbauer konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. So unter anderem die Spitze des Landesfeuerwehrkommandos mit den Vertretern Landesbranddirektor Wolfgang Kronsteiner, Landesbranddirektor-Stellvertreter Robert Mayer, sowie auch aus dem Bereich der politischen Verantwortlichen auf Landesebene, den für das Feuerwehrwesen zuständigen Landesrat Elmar Podgorschek.

Im Einsatzjahr 2017 galt es wieder zahlreiche Einsätze durch die Feuerwehren des Bezirkes Rohrbach zu bewältigen. Hier wurde ein spezieller Einsatz hervorgehoben und aus der Sicht des Einsatzleiters im Interview mit Brandrat Christian Wakolbinger näher erläutert. Dies war der Bahnunfall in Kleinzell.

Die Bewerbssaison verlief im Jahr 2017 für den Bezirk Rohrbach äußerst erfolgreich, und "Es war die beste und erfolgreichste Bewerbssaison in der Geschichte des Bezirkes Rohrbach", so Sepp Bröderbauer. Beim Landesbewerb in Mauerkirchen konnte durch die Bewerbsgruppe der FF-Hinterschiffl der Landessieg in den Bezirk Rohrbach geholt werden. Auch die Damengruppe der FF-Julbach zeigte ihr Können und holte einen Doppel-Landessieg nach Hause. Die Krönung für das abgelaufene Bewerbsjahr stellte die Teilnahme der Feuerwehr St. Martin an der Weltmeisterschaft in Villach dar. Die Jugendgruppe holte sich neben dem Landessieg in Mauerkirchen auch den Vize-Weltmeistertitel und die Aktiv-Gruppe konnte sich mit dem Weltmeistertitel schmücken.

Ein riesen großes Projekt welches für das Jahr 2017 auf dem Plan stand, war die Trinationale Feuerwehr-Großübung im Böhmerwald. (ABCFFD) In Zusammenarbeit mit den Einsatzorganisationen der Länder Deutschland, Tschechien und Österreich wurde hier Teamwork gefordert und bewiesen. "Ich habe in den Tagen während der Großübung keinen einzigen Übungsteilnehmer gesehen, der nicht mit vollem Einsatz bei der Sache war", so plk. Ing. Oberst Martin Sviták (Feuerwehrrettungsdienst Südböhmen)

Im Zuge der Bezirksfeuerwehrtagung wurden ausgezeichnet:

  • HBM Josef Leibetseder mit der Feuerwehr-Bezirksmedaille in Silber
  • HAW Martin Hackl mit der Florianmedaille Stufe III und er wurde zum Ehren-Hauptamtswalter ernannt
  • HAW Siegfried Kepplinger mit der Florianmedaille Stufe III und er wurde zum Ehren-Hauptamtswalter ernannt
  • HAW Manfred Lanzerstorfer mit der Florianmedaille und einer Dankes-Urkunde
  • Kreisbrandrat Norbert Süß und Oberst Martin Sviták mit dem ÖBFV Verdienstzeichen 3. Stufe
  • Oberst Georg Klecatsky, Chefinspektor Günther Hollin und Rettungsrat Stefan Stutz mit der Florian-Ehrenmedaille in Bronze
  • BR Günther Gierlinger und BR Christian Wakolbinger mit dem OÖ Verdienstkreuz Stufe III
  • BR Josef Öller mit dem OÖ Verdienstkreuz Stufe II und er wurde zum Ehren-Brandrat ernannt
  • BR Ewald Mairhofer mit dem ÖBFV Verdienstzeichen Stufe I und er wurde zum Ehren-Brandrat ernannt

Einiges getan hat sich auch im Team rund um das Bezirksfeuerwehrkommando:

  • BR Robert Gierlinger - Abschnittskommandant Abschnitt Lembach
  • BR Andreas Pachner - Abschnittskommandant Abschnitt Rohrbach
  • HAW Andreas Stöbich - Schriftführer
  • HAW Tobias Sonnleitner - Öffentlichkeitsarbeit
  • HAW Andreas Zauner - Jugend Bewerbe
  • HAW Bernhard Weiß - Aktive Bewerbe

Die Bezirkstagung wurde umrahmt von der Feuerwehrmusikkapelle Oberkappel und endete mit dem traditionellen „Hoamatland“.

Einige Impressionen von der Bezirks-Feuerwehrtagung: