Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktuelles aus dem Bezirk Rohrbach

  • Hilfeleistung bei Großschadensfällen

  • Grundlehrgang im Bezirk Rohrbach

Aktuelle Einsätze in ro

10 Jahre grenzübergreifende Zusammenarbeit bei der Atemschutzleistungsprüfung

Eine Schlussveranstaltung mit besonderen Ehrungen und Danksagungen war diese vom Samstag den 22. September 2018 bei der Atemschutzleistungsprüfung in Amesedt.

An diesem Samstag wurde die Ortschaft Amesedt und die dortige Feuerwehr wieder der Mittelpunkt um die Austragung der Atemschutzleistungsprüfung im Bezirk Rohrbach. Bereits an diesem ersten Termin gingen an die 19 Atemschutztrupps an den Start um das begehrte Leistungsabzeichen.

In den zahlreichen Stationen die es zu meistern gab, konnten die Atemschutztrupps das Gelernte gekonnt umsetzen. So galt es, das Atemschutzgerät inkl. Einsatzkurzprüfung in einer bestimmten Zeit anzulegen und sich für den Parkour in der nächsten Station Einsatzbereit zu machen. Neben der richtigen und sorgsamen Handhabung des Atemschutzgerätes während der verschiedenen Aufgaben, wird auch das Wissen von diversen gefährlichen Stoffen vorausgesetzt.

Erfreulich ist, dass sich wieder einige Trupps aus dem benachbarten Bayern den Aufgaben gestellt haben und dies auch nicht zum ersten Mal. Bereits seit mittlerweile über zehn Jahren nehmen die Kameradinnen und Kameraden vom benachbarten Deutschland an der Atemschutzleistungsprüfung hier in Amesedt teil.

Bei der Schlussveranstaltung wurde an Herrn Simon Pilsl (Kreisbrandmeister) die Bezirksmedaille des Bezirkes Rohrbach in Bronze verliehen. Mit großem Engagement vermittelt Simon Pilsl bereits seit dem Jahr 2008 im benachbarten Bayern, um Teilnehmer für die Atemschutzleistungsprüfung in Amesedt zu begeistern

 

2. Termin der Atemschutzleistungsprüfung am 06. Oktober 2018

Die bisher größte Anzahl an Trupps die an einem Tag an der Atemschutzleistungsprüfung teilgenommen haben, gingen am Samstag den 06. Oktober 2018 in Amesedt an den Start.

Bei der Schlussveranstaltung konnten 7 Trupps das goldene, 12 das silberne und 9 das bronzerne Abzeichen entgegen nehmen. Erfreulich ist auch wieder, dass erneut 3 Trupps aus dem benachbarten Bayern an der Leistungsprüfung teilnahmen.

Vielen Dank an die Feuerwehr Amesedt für die Bereitstellung der Gegebenheiten vor Ort und herzlichen Glückwunsch an die Prüfungsteilnehmer.