Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktuelles aus dem Bezirk Rohrbach

  • Hilfeleistung bei Großschadensfällen

  • Grundlehrgang im Bezirk Rohrbach

Aktuelle Einsätze in ro

FMD (Feuerwehr-Medizinischer-Dienst) Bezirkstagung 2015

Am Freitag 13. November 2015 kamen in der Arbeiterkammer Rohrbach

60 Feuerwehrfrauen und Männer um sich über die Themen

Hygiene und Impfungen im Feuerwehrdienst zu informieren.

Zwei wichtige Themen, die von FMD HAW Zeinhofer Johannes und Bezirks-Feuerwehrarzt Dr. Aigner würzig und kurzweilig präsentiert wurden.
Die vielfältigen Feuerwehreinsätze bringen mit sich, dass die eingesetzten Feuerwehrkräfte besonders auf ihren „Selbstschutz“ achten sollen und dementsprechend auch darüber Bescheid wissen.
Keime, Bakterien, Viren, Ruß, Chemikalien und Verunreinigungen aller Art sind allgegenwärtig. Deshalb ist die Vorbeugung, wie Impfungen aber auch die Hygiene nach dem Einsatz unverzichtbar im Feuerwehrdienst. Welche Wirkung der präventive Schutz hat, demonstrierte HAW Zeinhofer mit den Einweghandschuhen, dies geht hin bis zum Ausziehen und Entsorgen der Handschuhe ohne mit verschiedenen Keimen in Berührung zu kommen.
Dr. Aigner stellte ausführlich den österreichischen Impfplan vor und empfahl unbedingt die Kontrolle des eigenen Impfpasses um jene Impfungen nachzuholen, die für den Feuerwehrdienst unerlässlich sind.
Dies sind die Diphterie und Tetanusimpfung, die Hepatitis A&B Impfung, die FSME Impfung, die Mumps-, Masern-, Röteln-, Keuchhusten- und Polioimpfung.
Schutzimpfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Impfen wirkt und es ist eine Erfolgsgeschichte, weil zahlreiche Erkrankungen fast auf Dauer besiegt sind.
Die Themen der heurigen FMD-Bezirkstagung sollen die Feuerwehrfrauen und Männer anspornen auf sich selbst besonders aufzupassen, denn der nächste Einsatz kommt bestimmt, sagte zum Schluss der Tagung Bezirks-Feuerwehrkommandant Sepp Bröderbauer.