Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktuelles aus dem Bezirk Rohrbach

  • Hilfeleistung bei Großschadensfällen

  • Grundlehrgang im Bezirk Rohrbach

Aktuelle Einsätze in ro

Nicht alltägliche Personensuche mit einer sehr schwierigen, unklaren Ausgangslage

HAW Tobias Sonnleitner,

Nach einer vermissten Person wurde in den Nachtstunden am Samstag den 15. August 2020 bei der Donau in der Gemeinde Niederkappel und Haibach ob der Donau gesucht.

Einsatzkräfte der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehren Engelhartszell, Haibach ob der Donau, Neuhaus-Untermühl, Niederkappel, Niederranna, Vichtenstein und Wesenufer suchten gemeinsam nach einer vermeintlich vermissten Person auf der Donau mit den A-Booten. In der Nacht wurde die Suche um ca. 02.00 Uhr Früh beendet.

Fortführung der Suchaktion in den Morgenstunden am nächsten Tag
Am Sonntag 16. August 2020 um 09.00 Uhr gab es die weitere Einsatzbesprechung im Feuerwehrhaus Niederkappel mit Polizei-Einsatzleiter PI Brandl Günther, Einsatzleiter der Feuerwehr Niederkappel HBI Pumberger Jakob und Bezirks-Feuerwehrkommandant Bröderbauer Sepp.

Neben der Anforderung der Rettungshundestaffel und des Polizeihubschraubers wurden zusätzlich die Feuerwehren, Niederkappel, Lembach und die Feuerwehr Niederranna, mit dem A-Boot zur Suche auf der Nordseite der Donau in Grafenau alarmiert.

Die Einsatzleitstelle wurde direkt in Grafenau durch die Feuerwehr Niederkappel eingerichtet, von wo aus alle Suchmannschaften inklusive Hundestaffeln koordiniert wurden.

Alle Wanderwege, Forstwege, der Steinbruch in Grafenau und bekannte Steige in der Donauleiten wurden intensiv abgesucht. Die Polizeikräfte befragten auch nochmals alle Fischer auf der Donau Nord- und Südseite mit dem Ergebnis, dass zu diesem Zeitpunkt nirgendwo eine Person abgängig war.

Somit wurde diese nicht alltägliche Suchaktion um 11.30 Uhr mit einer Schlussbesprechung und dem Dank seitens der Polizei an alle eingesetzten Suchmannschaften, Feuerwehr, Hundestaffel, Rotes Kreuz beendet.

Fotos: laumat.at/Matthias Lauber