Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • Aktuelles aus dem Bezirk Rohrbach

  • Hilfeleistung bei Großschadensfällen

  • Grundlehrgang im Bezirk Rohrbach

Aktuelle Einsätze in ro

THL Pflichtbereichsübung der Feuerwehren Ahorn, Altenschlag und Helfenberg

OAW Dominik Sonnleitner,

Am Freitag, 07. Juni 2019 fand die diesjährige Pflichtbereichsübung der Feuerwehren aus Ahorn, Helfenberg und Altenschlag in Ahorn statt. Die Feuerwehr Ahorn war auch mit der Organisation beauftragt.

Übungsannahme war, dass bei einem Reifenunternehmen in Ahorn eine Person unter einer Hebebühne eingeklemmt wurde. Zwei herbeigerufene Nachbarn wollten dem Firmenbesitzer helfen. Diese stießen aber bei der Anfahrt mit einem zufällig vorbeifahrenden Radlader zusammen und die Staplergabeln bohrten sich in das Fahrzeug. Dabei wurden die beiden PKW-Lenker im Fahrzeug eingeklemmt. 

Die als erster am Unfallort eintreffende Feuerwehr Ahorn, stellte den Einsatzleiter, sicherte die Unfallstelle ab, baute umgehend den dreifachen Brandschutz beim verunfallten Fahrzeug auf, sorgte sich um die im Fahrzeug eingeklemmten Personen und begann mit der Lageerkundung mit schwerem Atemschutz in der Garage, da diese durch einen elektrischen Defekt stark unter Rauch stand. 

Die Feuerwehr Altenschlag führte die Personenrettung mittels hydraulischem Rettungsgerät beim verunfallten Fahrzeug durch. Anschließend wurden die PKW-Lenker der Rettung übergeben, die für die weitere Versorgung sorgten. 

Die Feuerwehr Helfenberg rettete mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes und mit schwerem Atemschutz die unter der Hebebühne eingeklemmte Person. Diese wurde von den Atemschutztrupps der Feuerwehren Helfenberg und Ahorn ins Freie gebracht und der Rettung übergeben. 

Beim Absuchen der Werkstatt auf weitere Gefahren wurde ein Feuerwehrmann verletzt und brach zusammen. Dieser musste ebenfalls mittels Korbtrage ins Freie gebracht und von der Rettung versorgt werden. 

Nach Abarbeiten sämtlicher Szenarien, fand mit den Übungsbeobachtern OAW Winkler Wolfgang und AW Holzinger Raphael, dem Einsatzleiter und den Gruppenkommandanten die Übungsnachbesprechung vor Ort statt. 

Danke an alle Feuerwehren, an den Firmenbesitzer Hieke Siegfried für die zur Verfügungstellung des Gebäudes und den Opfern für die Mitarbeit an der Übung.

 

Fotos: HBM Martin Gaisbauer
Text: HBI Harald Mörixbauer